Rezension: Die Eltern-Trickkiste

Natürlich haben alle Eltern so ihre Tricks, mit denen sie den Alltag meistern. Sie kennen ihre Kinder gut und haben über die Zeit Rituale und Spiele entwickelt, die es an manchen Stellen einfacher machen. Wer noch „neu im Geschäft“ ist, ist dankbar für den ein oder anderen erprobten Trick. Ute Glaser hat sie deswegen zusammen gestellt, „Die Eltern-Trickkiste“ mit 200 Tipps für den Alltag mit Kindern von 1-10 Jahren.

Ute Glaser, Lehrerin, freie Journalistin und Mutter einer Tochter, hat auf 192 Seiten eine Sammlung von Tipps und Tricks für den Alltag mit Kindern zusammengestellt. Vom Sprechen über das Essen und Schlafen bis zu „Universalrezepten für viele Zwecke“  hat sie Ratschläge zusammen gestellt, die den Familienalltag verfröhlichen sollen. Wie sie selbst betont, basieren die Rezepte nicht unbedingt auf akademischen Erkenntnissen, sondern vielmehr auf Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben und Hinweisen von Freunden und Bekannten.

Aus der „Eltern-Trickkiste“ erfahren Eltern, dass Kinder am besten nur mit Wasser gebadet werden, dass Fehler normal sind und Angekündigtes von Eltern eingehalten werden muss. Wer nicht gerne Gemüse ist, darf aus Gurkenscheiben kleine Hase knabbern und entdeckt vielleicht so die Lust am gesunden Essen. Viele der vorgestellten Ideen können so den Alltag bereichern und bringen neue Ideen für schwierige Situationen, die im Leben mit Kindern manches Mal entstehen können. Dass es sich hierbei aber um Erfahrungswerte handelt, die nicht unbedingt auf neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft beruhen, merkt man an Themen wie dem Schlafen, wenn dazu geraten wird, dass Kinder unbedingt von Anfang an im eigenen Bett schlafen oder nur außerhalb des Bettes gestillt werden sollen. Auch der Ratschlag, nach dem dritten Rufen des nicht einschlafen wollenden Kindes einfach eine Musik aufzulegen, die so laut ist, dass das Kind sie hört, und nicht mehr zu ihm zum Bett zu gehen, ist wohl kaum pädagogisch korrekt.

Gesamturteil: Die Eltern-Trickkiste zeigt einige schöne Ideen für den Alltag mit Kindern auf, doch auch so manche Kuriosität, die man heute nicht mehr anwenden sollte. Wer dies weiß, kann aus dem großen Angebot sicher die eine oder andere Anregung gewinnen und diverse andere Hinweise einfach überblättern.

Dieser Beitrag wurde unter Eltern-Buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *