Rezension: Papa Löwe und seine glücklichen Kinder

Es waren einmal eine Löwenmama und ein Löwenpapa, die hatten sieben Kinder. Wenn die Mutter ins Büro ging, versorgte der Löwenpapa den Haushalt und machte seine Kinder glücklich.“

„Papa Löwe und seine glücklichen Kinder“ ist die Geschichte einer modernen Familie, in der Papa die Erziehungszeit nimmt und sich ganz und gar darauf einstellt, seine Kinder jeden Tag glücklich zu machen – ganz so als wäre er die Mutter selber, denn „ein Vater ist doch genauso gut wie eine Mutter“. Und so baut er Tochter Trilli ein Boot und lässt sie über das Meer segeln, lässt Mariechen mit einer Rakete ins Weltall fliegen, die pubertäre Liesel in Ruhe und kocht das Abendessen für Mama Löwe, die erschöpft von der Arbeit heim kehrt.

Wie Janosch selbst schreibt, sind „Ähnlichkeiten mit bereits lebenden Eltern und solchen, die es noch werden könnten“ zu empfehlen. „Papa Löwe und seine glücklichen Kinder“ ist daher ein wunderbares Buch, das man werdenden Eltern schenken kann, Vätern zu Beginn der Elternzeit oder das auch in Eltern-Kind- und Geburtsvorbereitungskursen hervorragend eingesetzt werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Eltern-Buecher, Kinder-Buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *