Rezension: Volkslieder

Nach dem wunderbaren Projekt „Wiegenlieder“ des SWR2 und des Carus-Verlages startete am gestrigen Tag das „Volkslieder-Projekt“. Im gleichnamigen Buch mit CD zum Mitsingen sind auf 128 Seiten wieder eine große Auswahl deutscher Lieder zu finden, die zum Vor- und Mitsingen anregen.

Das Volkslied ist ein fast schon vergessenes Genre der Musik. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an Musikunterricht in der Grundschule, in dem gemeinsam „Widele, wedele“ oder „Es war ein König in Thule“ gesungen wurde. Doch viele dieser Lieder sind in der heutigen Elterngeneration verloren gegangen und sind zudem negativ assoziiert durch die Verherrlichung während des Nationalsozialismus. Volkslieder, so wird heute vielfach gedacht, sind Ausdruck einer längst vergangenen Zeit. Dennoch sind sie Kulturgut und bergen schöne, lehrreiche und berührende Texte, die auch in die heutige Zeit passen.

Im Volkslieder-Buch werden 77 Lieder aus verschiedenen Jahrhunderten vorgestellt, die unterschiedliche Themen behandeln. Bewusst wurden dabei Wiegenlieder, Kinderlieder und Weihnachtslieder ausgelassen, welche in eigenen Sammlungen im Rahmen des Projektes erscheinen. Illustrationen des Künstlers Christoph Mett untermalen den volkstümlichen Charakter der Sammlung.

Das Liederprojekt hat es sich zum Ziel gesetzt, das Singen mit Kindern zu fördern und somit die kognitive, soziale und psychische Entwicklung von Kindern günstig zu beeinflussen. Über 100 Sängerinnen und Sänger haben an der Vertonung der zugehörigen CDs mitgewirkt und dabei auf ihre Gage verzichtet, um auch mit diesem Projekt den Verein „Herzenssache“ zu unterstützen. Ab 1. Oktober stehen die Inhalte des Liederprojektes – wie vormals auch die beliebten Wiegenlieder – kostenfrei unter www.liederprojekt.org zur Verfügung.

Gesamturteil: Auch in diesem Teil des großen Liederprojektes wurde wieder eine wunderbare Auswahl alter Lieder zusammen gestellt. Die beigefügte Mitsing-CD ermuntert zum Ausprobieren der alten Lieder und hilft, Melodien und Text in Einklang zu bringen. Da Wiegen- und Kinderlieder bewusst nicht eingebracht wurden, eignet sich der band jedoch eher für größere Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Illustrationen untermalen den volkstümlichen Charakter, sind jedoch nicht so anmutig wie im vorangegangenen Wiegenliederbuch. Die zusätzlich erhältliche CD mit einer Auswahl der vertonten Lieder erfreut durch hohe Qualität und eine gute Zusammenstellung.

Dieser Beitrag wurde unter Eltern-Buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *