Rezension: Das Krippenatelier

Wer sich schon einmal mit unterschiedlichen Kindergartenkonzeptionen beschäftigt hat, ist sicher auch auf die KLAX-Pädagogik gestoßen. Seit 1990 gibt es das von Gründerin Antje Bostelmann entwickelte Konzept, das anfangs nur Malschulen mit Nachmittagsbetreuung umfasste und sich von dort aus auf spezielle KLAX-Kindergärten, Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung ausgedehnt hat. Der Bananenblau Verlag gibt die passenden Bücher zur KLAX-Pädagogik heraus, die für Pädagogen und teilweise auch Eltern schöne Anregungen bieten, wie beispielsweise „Das Krippenatelier: Malen, Matschen und Gestalten mit Kindern unter 3„.

Antje Bostelmann und Michael Fink zeigen auf 116 Seiten, wie Kleinkinder mit Farben, Pinsel, Papier und Leinwand umgehen. Dabei erklären sie anschaulich, dass in diesem Alter das Produkt der kleinen Künstler noch nicht im Vordergrund steht, sondern es vielmehr um den gestalterischen Umgang mit den herausfordernden Materialien geht. Kinder versuchen, über das Gestalten und den Umgang mit Farbe und Co. einen Zugang zu ihrer Welt zu erlangen. Auf diesen Wissensgrundlagen aufbauend werden unterschiedliche Anregungen aufgeführt, wie man im Alltag dem kindlichen Bedürfnis nach freier Gestaltung entgegen kommen kann. Hier erfährt man, wie Puddingfarbe hergestellt, ein Malatelier aufgebaut und Farbsand angemischt werden kann.

Theoretische Grundlagen zum Malen und Gestalten in der frühen Kindheit werden im „Krippenatelier“ mit verschiedenen praktischen Anleitungen und zahlreichen farbenfrohen Bildern vermengt, so dass ein Buch entstanden ist, dass sowohl pädagogische Fachkräfte als auch interessierte Eltern verständlich und doch sehr informativ an das künstlerische Schaffen von Kindern heran führt.

Gesamturteil:Das Krippenatelier“ ist ein schönes Buch für alle Erzieherinnen und Erzieher, die Kindern freies und eigenständiges Gestalten ermöglichen möchten. Darüber hinaus ist es auch für Eltern ein guter Ratgeber und liefert tolle Ideen für den Alltag, aber auch für Kindergeburtstage.

Dieser Beitrag wurde unter Eltern-Buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *