Rezension: SAFE®-Sichere Ausbildung für Eltern

Was wünschen sich Eltern in der Schwangerschaft und den ersten Lebensjahren mehr, als dass ihr Kind eine sichere Bindung an sie entwickelt, sich wohl fühlt und behütet und sicher aufwachsen kann? Wohl kaum ein Wunsch steht so sehr im Vordergrund wie dieser. Und dennoch fällt es manchmal schwer, dem Säugling und Kleinkind seine Bedürfnisse zu erfüllen, ihn überhaupt zu verstehen und sich nicht durch die eventuell vorhandenen Schatten der eigenen Kindheit verunsichern zu lassen. Dr. Karl Heinz Brisch hat sich diesem Anliegen sowohl in seiner Arbeit als auch in seinem neuen Buch „SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern: Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind“ gewidmet.

SAFE® – der Name ist (ein) Programm: Dr. Brisch, dessen Forschungsschwerpunkt seit vielen Jahren im Bereich der kindlichen Entwicklung und insbesondere der Entstehung von Bindungsprozessen und ihren Störungen angesiedelt ist, hat mit dem SAFE®-Programm eine neue Art von Elternkurs entwickelt. Schon während der Schwangerschaft treffen sich die Elternpaare ab der 20. SSW regelmäßig zu insgesamt vier Treffen, um sich über die Entwicklung des Säuglings, Erwartungen und Ängste auszutauschen sowie Entspannungs- und Stabilisierungstechniken zu lernen, die sie später in der Elternzeit gebrauchen können. Nach der Geburt finden bis zum ersten Geburtstag des Kindes weitere Treffen in der bekannten Gruppe statt, um über all die Dinge zu sprechen, die im ersten Lebensjahr wichtig und neu sind. Ganz besonders im Mittelpunkt steht dabei die Bindungsbeziehung zwischen Eltern und Kind. Damit eine sichere Bindung aufgebaut wird, können die Eltern an Feinfühligkeitstrainings per Videoanalyse teilnehmen, sich mit den Gruppenleitern über eigene Erfahrungen austauschen und im Notfall jederzeit Rat bei ihrem Gruppenleiter per Telefonhotline erhalten – ein Rundumpaket.

In seinem Buch „SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern: Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind“ fasst Karl Heinz Brisch die Theorie zusammen, die hinter dem Konzept steht: Es geht um die Entwicklung einer sicheren Bindung, die als stabiles Fundament der Persönlichkeit betrachtet wird, um die Interaktion des Säuglings mit den Eltern und das feinfühlige Reagieren auf seine Bedürfnisse, um den Abschied von Idealvorstellungen über sich selbst, den Partner und das Baby, um Partnerschaft und Fremdbetreuung. Obwohl es sich um neueste Erkenntnisse der Bindungsforschung handelt, sind sie einfach und leserfreundlich aufbereitet. Viele Beispiele lockern den Text zudem auf und machen das Geschriebene anschaulicher.

Gesamturteil:SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern: Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind“ ist ein sehr gelungenes Buch, insbesondere als Lektüre während der Schwangerschaft und zu Beginn des neuen Lebensabschnitts „Familie“. Auch das Kursprogramm hört sich vielversprechend an und es wäre wünschenswert, solche Kursen würden weiter verbreitet und von Krankenkassen bezuschusst werden.

Dieser Beitrag wurde unter Eltern-Buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *